Anforderungsmanagement

Geheimer Erfolgsfaktor

Folgendes Szenario kommt Ihnen sicherlich bekannt vor: Viel zu schnell wird umgesetzt und programmiert – langwierige, kostenintensive Änderungsschleifen sind die Folge. Viele Projekte scheitern an mangelhaftem Anforderungsmanagement. Insbesondere komplexe Systeme benötigen eben das zwingend. 

Durch unsere langjährige Erfahrung im Bereich Anforderungsmanagement in klassischen, agilen und hybriden Projekten, können wir Ihnen helfen, Ihr Vorgehen zu optimieren. Es gilt alle Anforderungen (funktional / nicht-funktional) an das Produkt zu (er)kennen, um Änderungs- und Gewährleistungskosten im Projekt möglichst gering zu halten. 

Entscheiden Sie sich für einen Partner auf Augenhöhe:

  • Langjährige Erfahrung in der Beratung von Prozessen, Methoden und Tools im klassischen, agilen und hybriden Anforderungsmanagement in komplexen Entwicklungsumgebungen
  • Anforderungsmanagement vom Zielmanagement über das Lastenheft- und Änderungsmanagement bis hin zur Absicherung
  • Anforderungsmanagement mit Bezug zu Varianten- und Konfigurationsmanagement
  • A-SPICE konforme Anforderungsmanagementprozesse
  • Generierung von Durchgängigkeit, Vernetzung, Transparenz und Traceability
  • Expertenwissen ALM Tools (Intland codeBeamer ALM, PTC Integrity, IBM Jazz)
  • Expertenwissen RE Tools (z .B. IBM Rational DOORS)
  • Zertifizierte Mitarbeiter (zertifiziert nach IREB, Incose, GfSE)
Nick_Dudok_Geschäftsführer

Ihr Ansprechpartner

Nick Dudok

Geschäftsführer 
Business Development / 
Vertrieb

+49 172 8281192
ndudok@loesch.de


Unsere Referenzen im Bereich Anforderungsmanagement

 
449450451

Abgeschlossene Projekte

293031

Kunden

 

Unsere Top-Kunden


Anforderungsmanagement als Bestandteil vom Sytems Engineering


"Unvollständige und geänderte Anforderungen gehören zu den wichtigsten Faktoren für das Scheitern von Projekten, wohingegen gesamtheitliche und klare Anforderungen zu den Top-Fünf Erfolgsfaktoren zählen."

(CHAOS Report, 2018)


Unsere Vorgehensweise im Anforderungsmanagement –
exemplarische Darstellung anhand des V-Modells

 

» Konsistente und rekursive Prozesse über alle Ebenen hinweg sowie der Einsatz von ALM-Tools, fördern die vertikale und horizontale Traceability. «

 

Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz

Prozesse – Methoden – Tools

1. Ermitteln 
Ermittlung von funktionalen und nicht-funktionalen Anforderungen sowie Anforderungsprozessen gemäß IREB® Standard CPRE.

2. Dokumentieren
Formulieren und Festhalten der funktionalen und nicht-funktionalen Anforderungen (z. B. in Modellierungssprachen wie UML und SysML).

3. Prüfen & Abstimmen
Sicherstellen der Qualität der Anforderungen und Prozesse mittels einheitlicher und systematischer Qualitätssicherung sowie Abstimmung mit den Stakeholdern.

4. Verwalten
Managen von Anforderungen und deren Informationen und Prozesse über die Projektlaufzeit hinweg in Requirements-Management-Tools (z. B. IBM DOORS, codeBeamer ALM). 


Methodik

CPRE
V-Modell
Wasserfallmodell
Agil (SCRUM,
Kanban)

Incose
SPICE